direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kartensammlung

Sekretariat B10, Hardenbergstr. 40A, 10623 Berlin, Raum 105
Öffnungszeiten: Di 12:00-14:00 und Do 10:00-12:00

Kartensammlung
Kontakt
Tel.
Sekr.
E-Mail
Geodaten
Thomas Hengsbach
28059
B 10

Die Kartensammlung ist geöffnet von:
Di 12:00-14:00 und Do 10:00-12:00

In der Kartensammlung werden analoge und digitale Geodaten für Nutzer aus der TU Berlin bereit gehalten und nachfrageorientiert zusammengestellt. Schwerpunkt ist die praxisorientiert strukturierte digitale Kartensammlung für Berlin, die Bereitstellung eines Berlin-Geodatensatzes für GIS-, CAD- und GPS-Anwendungen und die Beratung zur optimalen Nutzung der digitalen Daten insbes. für Studenten der Planerstudiengänge. Die historischen Berliner Kartenbestände werden nach und nach digital erschlossen.

Die Kartensammlung ist eine Präsenz-Bibliothek, eine Ausleihe ist deshalb nicht möglich. Analoge Karten können jedoch kopiert oder gescannt werden (bis maximal DIN A3 im Kartographieverbund, bis maximal DIN A0 im CIP-Pool 29). Digitale Daten werden entsprechend jeweiligem Lizenzmodell ausschnittsweise gedruckt oder digital abgegeben. Für die Bereitstellung der Daten auf CD/DVD wird ein Unkostenbeitrag von 0,60 € berechnet, das bisherige Kostenmodell ist aufgrund des neuen Geodatenzugangsgesetzes und der daraus resultierenden Öffnung der Kartenbestände teilweise ausgesetzt.

 

Geodaten-Nutzerschulung:

Ab sofort bieten wir für Mitarbeiter und Studenten eine Geodaten-Nutzerschulung an, in der vor allem auf die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Geodaten nach dem neuen Geodaten-Zugangsgesetz eingegangen wird. Die etwa einstündigen Kurse finden bei uns in der Kartensammlung statt, sie sind auf maximal 6 Teilnehmer begrenzt, deshalb ist eine Anmeldung notwendig. Die Zeiten hängen bei uns aus. Für einzelne FG machen wir gerne geschlossene Sondertermine aus. Die nächsten Termine sind:

Mi 22.10.2014, 14:00  [ausgebucht, neuer Termin wird bekannt gegeben]

 

Geodaten online:

Ab sofort steht exklusiv allen am Institutsnetz angeschlossenen Beschäftigten der Großteil der Geodaten des Kartographieverbunds online zur Verfügung. Eine Anleitung liegt auf der Homepage des Kartographieverbunds zum Download bereit.

Die wichtigsten Berlin-Daten (vorerst nur GIS-Daten) können auch direkt über diesen Link zur hausinternen Nutzung heruntergeladen werden. Aus Urheberrechtsgründen ist allerdings ein Passwort erforderlich, das wir allen zusenden, die per TU-E-Mail-Adresse im Kartographieverbund nachfragen.

 

Geodatenzugangsgesetz und Open Geodata:

Der Berliner Senat hat das neue Geodatenzugangsgesetz (GeoZG, GeoZG Bln) großzügig umgesetzt und seine Geodatenbestände seit Oktober 2013 weitgehend freigegeben. Fast alles was wir in der Kartensammlung an aktuellen digitalen Daten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zu Berlin haben, gibt es auch per Mausklick über das Geoportal und weiter über die Geodienste entweder direkt als Karten-Downloads (ATOM-Feed) oder indirekt als Kartendienst (WMS-Rasterdaten) frei downloadbar und zur freien Verfügung. Die Kartensammlung stellt deswegen die Pflege dieser Kartenbestände ein.

Als erster Bezirk stellt das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf darüber hinaus in vorbildlicher Weise die bezirklichen Geodaten, insbes. die ALK / ALKIS-Daten ins Netz, sehr versteckt zwar, dafür in für Planer und Architekten optimal nutzbarer Form: Die bezirklichen ALK-Daten sind sowohl als *.DXF-Vektordaten als auch als georeferenzierte *.TIF-Rasterdaten in 1:1.000 herunterladbar. Die Links zu den einzelnen Karten-Downloads sind auf den PDF-Karten versteckt. Wir empfehlen unseren Nutzern, einen Blick auf die entsprechenden Bezirksseiten zu werfen.

Zu hoffen ist, dass weitere Bezirke auf vergleichbare Weise ihre Daten freigeben. Bis dies realisiert ist, bietet die Kartensammlung weiterhin die ALK-Daten für den inneren S-Bahn-Ring an und die für GIS/CAD und speziell für das Berliner Soldner-Koordinatensystem aufbereitete Openstreetmap.

Auch auf Bundesebene wird heftig an der Umsetzung des Geodatenzugangsgesetzes gearbeitet. Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) bietet über sein Dienstleistungszentrum mit dem Webatlas ein bundesweites, hochaufgelöstes Instrument an, zoombar bis zum Einzelhaus. Für den Gebrauch als Web Map Service (WMS) ist eine Lizenzierung nötig, die im Bereich Bildung und Forschung gebührenfrei ist. Im Bereich Open Data können u.a. die Verwaltungsgrenzen (Gemeindegrenzen) 1:250.000 im editierbaren Shapefile-Format gebührenfrei heruntergeladen werden oder als Web Map Service (WMS) genutzt werden, oder die Digitale Topographische Karte 1:200.000 als TIFF-Datei oder WMS-Dienst.

Neu seit September 2014 ist der HistoMapBrowser des Landesarchivs Berlin in Kooperation mit der Beuth-Hochschule Berlin. Mit Hilfe dieses Instruments ist eine webbasierte Recherche historischer Berliner Stadtpläne möglich.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kartographieverbund - Kartensammlung
Thomas Hengsbach
Sekr. B10
Raum 105
Hardenbergstr. 40A
10623 Berlin
Fon: (030) 314-28059
Fon: (030) 314-21260
Fax: (030) 314-28157

Di 12:00-14:00
Do 10:00-12:00 u.n.V.