direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Nebenberufliche Frauenbeauftragte

Matthäa Ritter
Im September 2017 ist Frau Ritter zur nebenberuflichen Frauenbeauftragten an der Fakultät VI gewählt worden.

Amtsperiode: 17.10.2017-16.10.2019

Stellvertr. Nebenberufliche Frauenbeauftragte

Daniela Müller
Im März 2016 ist Frau Müller zur stellvertretenden nebenberuflichen Frauenbeauftragten an der Fakultät VI gewählt worden.

Amtsperiode: 18.04.2016-17.04.2018

Aufgaben

Die Frauenbeauftragte vertritt und berät alle Frauen der Fakultät VI in ihren beruflichen und persönlichen Belangen. Sie berät die Gremien, Kommissionen und Arbeitsgruppen der akademischen Selbstverwaltung und kann, falls sie es für nötig erachtet, ein Veto aussprechen.
Sie ist Mitglied in jeder Berufungskommission, wird zu allen Vorstellungsgesprächen eingeladen und ist damit an allen Personalauswahlverfahren beteiligt.

Die Frauenbeauftragte übernimmt Informations- und Öffentlichkeitsaufgaben für die Belange der weiblichen Hochschulangehörigen und unterstützt die Fakultät bei der Umsetzung der Frauenförderrichtlinien, entwickelt Konzepte und Vorschläge zu Frauenfördermaßnahmen für sämtliche Statusgruppen und schreibt den Frauenförderplan der Fakultät fort.

Alle Ausschreibungen und Einstellungsanträge sind zur Mitzeichnung an das Sekr. A 1 zu senden.

Kontakt:

Frauenbeirat

Im Frauenbeirat ist jede der vier Statusgruppen mit je einer Frau sowie deren Stellvertreterin repräsentiert. Die Beirätinnen werden von den weiblichen Mitgliedern der Fakultät auf zwei Jahre gewählt.

Die Aufgaben des Frauenbeirats sind die Wahl der Frauenbeauftragten und ihrer Stellvertreterin sowie die Unterstützung bei deren Arbeit.

Die aktuellen Mitglieder können den Wahlergebnissen entnommen werden:

Wahlergebnis 2017 (PDF, 17,5 KB)

Nachwahl 2017 (PDF, 33,9 KB)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe