direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

GFZ Potsdam

Das GFZ Potsdam umfasst alle Disziplinen der Geowissenschaften von der Geodäsie bis zum Geoingenieurwesen und betreibt sie in einem engen interdisziplinären Verbund mit den benachbarten Naturwissenschaften Physik, Mathematik und Chemie sowie den ingenieurwissenschaftlichen Fächern Felsmechanik, Geotechnik, Ingenieurhydrologie und Ingenieurseismologie.

Die methodischen Kernkompetenzen des GFZ Potsdam liegen in der Anwendung und Entwicklung von Satellitentechnologien und raumgestützten Messverfahren, im Betrieb globaler und regionaler geodätisch-geophysikalischer bodengestützter Messnetze, im Einsatz tomographischer Verfahren der geophysikalischen Tiefensondierung, in der Durchführung von Forschungsbohrungen, in der Labor- und Experimentiertechnik sowie in der Analyse und Modellierung von Geoprozessen.

Das GFZ Potsdam verfügt über diverse Gerätepools für Feldeinsätze und globale Messkampagnen, über ein Ingenieurteam für geowissenschaftliche Gerätetechnik und Spezialisten für den sofortigen Einsatz bei Naturkatastrophen.
Es sieht eine wichtige Aufgabe darin, die an Universitäten und anderen Forschungeinrichtungen vorhandenen geowissenschaftlichen Kapazitäten im Rahmen von nationalen und internationalen Gemeinschaftsprojekten zu bündeln, so auch an der TU Berlin, insbesondere am Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik sowie am Institut für Angewandte Geowissenschaften.
Mit seinem Forschungsprofil, seiner disziplinären Breite, seiner methodischen Kompetenz und seiner Fähigkeit, den gesamten Bogen von der geowissenschaftlichen Prozessforschung bis hin zur praktischen Anwendung zu spannen, unterscheidet sich das GFZ Potsdam von allen anderen geowissenschaftlich ausgerichteten Einrichtungen weltweit.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe