direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tenure-Track-Kriterien für die Professur Soziale Kohäsion, Diversität und Migration in der räumlichen Planung

Die im Folgenden unter I. benannten Evaluationskriterien sind für jede Tenure-Track-Professur an der TU Berlin unmittelbar verbindlich (§ 3 Abs. 2 der Tenure-Track-Ordnung der TU Berlin).

Der im Folgenden unter II. benannte Vorschlag für ergänzende Evaluationskriterien berücksichtigt die Fächerkultur und die Ausrichtung der Professur (§ 3 Abs. 3 und 4 der Tenure-Track-Ordnung der TU Berlin). Diese Kriterien werden im Rahmen der Berufungsverhandlung personenbezogen angepasst (§ 3 Abs. 6 der Tenure-Track-Ordnung der TU Berlin).

I. Hochschulweit bindende Kriterien

Forschung

  • Originalität und/oder wissenschaftliche Breite und/oder Tiefe der erbrachten Arbeiten
  • Publikationen mit substantiellem Eigenbeitrag in begutachteten Zeitschriften und/oder Monographien sowie in Sammelwerken, die in wissenschaftlich anerkannten Verlagen (auch elektronisch) herausgegeben wurden.
  • Beitrag (z.B. Vortrag, Konferenzbeitrag) auf Konferenzen
  • Wissenschaftliches Entwicklungspotential im internationalen Vergleich
  • eingeworbene Drittmittel

Lehre

  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen unterschiedlicher Art und auf unterschiedlichen Qualifikationsniveaus
  • Qualität der Lehrtätigkeit (z.B. anhand einer Bewertung bei Lehrevaluationsberichten)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten

 Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

  • Angemessene Betreuung der Qualifizierung der ihnen zugewiesenen wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Betreuung mindestens einer oder eines Promovierenden
  • Erstellung von Gutachten in Promotionsverfahren

Mitwirkung an der Akademischen Selbstverwaltung

Innerhalb der Technischen Universität Berlin

  • Beteiligung an Kommissionen bzw. Gremien oder Wahrnehmung von Ämtern und/oder Funktionen

Außerhalb der Technischen Universität Berlin

  • Beteiligung an Kommissionen oder Gremien
  • Erstellung von Gutachten

Unterstützung des Wissentransfers

  • Beiträge zur Wissenschaftskommunikation

Sprachkompetenz

  • Erwerb von ggf. fehlender Sprachkompetenz der deutschen Sprache (nachzuweisen durch ein qualifiziertes Zertifikat eines anerkannten Sprachprüfungsinstituts)

II. Vorschlag für ergänzende Kriterien

Forschung

  • Relevanter Beitrag der Professur zur Forschung in der Stadt- und Regionalplanung (z.B. durch Veröffentlichungen in berufsständischen Fachzeitschriften, Vorträge auf Konferenzen und Mitwirkung in Kommissionen der Stadt- und Regionalplanung national und international);
  • Erfolgreiche Erschließung eines weiteren thematischen Forschungsfeldes im Fach (zum Beispiel über Forschungsprojekt(-anträge) oder Publikationen);
  • Kooperationen mit anderen Lehrenden des Institutes und/oder der Fakultät, etwa durch gemeinsame Anträge bei Drittmittelgebern, durch wissenschaftliche Veranstaltungen oder Veröffentlichungen.

Lehre

  • Relevanter Beitrag der Professur zur Lehre in der Stadt- und Regionalplanung (z.B. durch Veröffentlichungen in berufsständischen Fachzeitschriften, Vorträge auf Konferenzen und Mitwirkung in Kommissionen der Stadt- und Regionalplanung national und international).

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe